Kinder verlieren sich nicht in der Masse

Posted Veröffentlicht in Pressespiegel
Im Kunstunterricht entstehen farbenfrohe Bilder. Foto: Thomsen

SCHULE MES Riedelbach informiert beim Tag der offenen Tür über das breite Angebot, das stets „maßgeschneidert“ wird / Unterschiedlichste Präsentationen

RIEDELBACH – (bt). Wenn der Lehrkörper zu mathematischen Zaubertricks greift und die Schülerband das Mikrofon schwingt, dann ist die Max-Ernst-Schule (MES) – wie am vergangenen Samstagvormittag – mit Leben erfüllt. Hiervon durften sich zum Tag der offenen Tür vor allem die Viertklässler und ihre Eltern überzeugen, die sich mit dem Wechsel des Schuljahres für die Haupt- und Realschule in Riedelbach entscheiden können.

Rund 520 Schüler, die sich in den zurückliegenden Jahren bereits für die MES entschieden haben, werden von knapp 40 Lehrern unterrichtet, erklärte Schulleiterin Ramona Ondrovic. Um die Breite des schulischen Angebots zu präsentieren, waren in den Klassenzimmern die unterschiedlichsten Präsentationen vorbereitet worden. (mehr …)

Zweite Runde für Sieger des hessischen Mathematikwettbewerbs an Max Ernst Schule

Posted Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Mathematik, Pressespiegel
Sieger des Mathematikwettbewerbs: v.l.n.r.: Yannick Roos (H8), Katarina Behnke (R8b) belegte den zweiten Platz; den Ersten teilten sich bei Punktgleichheit Raphael Lewandowski (R8b) und Lara Spadin (R8a). Foto: Neugebauer

RIEDELBACH – „Die alte Autobahnbrücke war 396 m lang und damit 12 Prozent kürzer als die neue. Berechne die Länge der neuen Brücke“ – über solchen und anderen Aufgaben zu Dreieckskonstruktion, Wahrscheinlichkeitsrechnung, Algebra oder Symmetrie brüteten am 7. Dezember vergangenen Jahres die Achtklässler aller Schulformen beim 50. Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen. An der Riedelbacher Max-Ernst-Schule nahmen eine Hauptschulklasse und drei Realschulklassen teil. Am Freitagmorgen wurden in einer Schülervollversammlung in der Mensa die Schulsieger von der stellvertretenden Fachbereichsleiterin Mathematik Rahel Aude bekannt gegeben.

Bei den Hauptschülern qualifizierte sich Yannick Roos für die nächste Runde. Bei den Realschülern belegte Katarina Behnke den zweiten Platz. Den Ersten teilten sich bei Punktgleichheit Raphael Lewandowski und Lara Spadin. Am 7. März dürfen die vier nach Oberursel an das dortige Gymnasium fahren, um an der zweiten Runde teilzunehmen. Aber nicht nur diese vier durften sich über eine Auszeichnung freuen. (mehr …)

Start mit Rock, Pop und Blasmusik

Posted Veröffentlicht in Pressespiegel
Neujahrsfeier der MES in Riedelbach / Übergabe des Erlöses vom Weilroder Kunstmarkt / Förderverein erwirtschaftet 300 Euro
Die Tanz- und Musik-Arbeitsgruppen legen eine tolle Performance anlässlich ihrer Neujahres-feier hin. Versüßt wird der Nachmittag mit einer Spendenübergabe (von links): Uwe Balser, Andreas Scharrer, Götz Esser, Karina Jeck vom Kunstmarkt-Orga-Team und Schüler/innen aus den AGs. Foto: Neugebauer

RIEDELBACH – (mgö). Mit einer Geldspende überraschten Andreas Scharrer vom Förderein der Max-Ernst-Schule (MES) und Karina Jeck vom Organisationsteam des Weilroder Kunstmarktes die Schüler bei ihrer Neujahrsfeier im großen Musikraum der MES in Riedelbach. Da viele Eltern etliche Kuchen zum 8. Weilroder Kunstmarkt unter der Schirmherrschaft von Landrat Ulrich Krebs spendeten und zudem großes Engagement beim Auf- und Abbau bewiesen, lobte Scharrer, konnte der Förderverein durch die Bewirtung 300 Euro einnehmen, die jetzt den Schülern zugutekommen. Ganz besonders freute sich Karina Jeck, da die Schüler der neunten Klasse zum ersten Mal mit einem eigenen Kreativstand vertreten waren und gute Erfahrungen mit dem Verkauf ihrer Werke machten. (mehr …)

Vorlesewettbewerb an der Max-Ernst-Schule

Posted Veröffentlicht in Deutsch, Pressespiegel

Sarah Donau, Max Burhardt und Leon Schaubert (von links) sind die Gewinner des jährlichen Vorlesewettbewerbs in der Max-Ernst-Schule Riedelbach. Aus den drei Klassen des sechsten Jahrgangs waren über 60 Schüler angetreten, um sich an den Kriterien Lesetempo, Aussprache und Betonung messen zu lassen. In der ersten Runde lasen sie aus einem eigenen Buch vor, in der zweiten aus einem Fremdtext: „Die Spiderwick Geheimnisse“ von Holy Black. Anne Kristina Schmidt, Lehrerin an der Max-Ernst-Schule, leitet jedes Jahr gemeinsam mit ihrer Kollegin Sarah Weichand-Gath die Organisation dieser Veranstaltung. Ziel sei es, die Kinder an das Lesen heranzuführen: „Uns ist wichtig, dass die Kinder das sinngemäße Lesen lernen. Es geht darum, dass keine Wörter verschluckt werden und an den richtigen Stellen betont wird.“ (mehr …)

Arne Kopfermann begeistert an der Riedelbacher Max-Ernst-Schule

Posted Veröffentlicht in Pressespiegel
„Wir sind immer auf einem Auge blind“
KONZERT Arne Kopfermann begeistert an der Riedelbach Max-Ernst-Schule

RIEDELBACH – (anr). Ein ganz besonderes Konzert hörten Dienstagmorgen die Schüler der Max-Ernst-Schule Riedelbach. Als eine besondere Premiere gastierte der in Deutschland bekannte christliche Liedermacher Arne Kopfermann an der Weilroder Gesamtschule. Er gab seinem jungen Publikum einen interessanten Einblick in sein Schaffen und startete im Usinger Land seine Herbsttournee durch Deutschland mit der Präsentation von Liedern aus seiner neuesten CD „Mitten aus dem Leben“. (mehr …)

Max-Ernst-Schule in Riedelbach verabschiedet Schüler mit großer Feier

Posted Veröffentlicht in Pressespiegel
Tom Bördner, Sven-Christopher Ludwig, Mostafa Yaghoobi, Marina Maiwald und Lukas Schuster (von links) werden durch den Förderverein als Klassenbeste geehrt. Foto: Neugebauer

RIEDELBACH – (sn). Mit „Standing Ovations“ würdigte die versammelte Schulgemeinde die Rede von Marah Mahameed. Die junge Syrerin, seit drei Jahren in Deutschland, verlas am Freitagabend anlässlich der Abschlussfeier ihren Dankesbrief an die Max-Ernst-Schule. „Ich bin über Berge und Meere gekommen, um hier in Sicherheit zu leben“, sagte sie in der zum Festsaal umfunktionierten Turnhalle. Sie sei damals körperlich, geistig und moralisch zusammengebrochen gewesen. „Mit Gottes Hilfe und Ihrer Hilfe habe ich die Schwierigkeiten überwunden“, wandte sie sich an Freunde, Mitschüler, das Kollegium und die Betreuer von der Flüchtlingshilfe, insbesondere Monika Nickel-Schuhmacher, aber auch an ihre Mutter. Zusammen mit 103 weiteren Schülerinnen und Schülern erhielt Marah an diesem Abend das Abschlusszeugnis.

Wie Schulleiterin Ramona Ondrovic bei ihrer Begrüßung erfreut mitteilte, hätten 43 Prozent der Hauptschüler und 54 Prozent der Realschüler den qualifizierenden Abschluss erreicht. Bis jetzt sei von Eltern und Lehrern vieles vorbestimmt, vorgezeichnet oder vorbereitet worden. „Jetzt müsst ihr euren Weg selbst in die Hand nehmen“, betonte die Schulleiterin. Dabei seien persönliche Kompetenzen wie Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Ausdauer, Belastbarkeit und Sorgfalt genauso wie die sozialen Kompetenzen Teamfähigkeit, Höflichkeit oder Toleranz sehr wichtig. Aber auch echte Freundschaft sei im Leben hilfreich. „Wahre Freunde erkennt ihr in Notlagen“, sagt Ondrovic angesichts der in den sozialen Medien boomenden „Freundschaften“. (mehr …)

Den Wald mit allen Sinnen erleben

Posted Veröffentlicht in Biologie, Pressespiegel

Riedelbacher Schüler unterwegs mit dem Förster

Anschaulich: Thomas Götz (rechts) vom Forstamt Weilrod hat eine präparierte Wildkatze mitgebracht. Foto: Neugebauer

RIEDELBACH – (sn). Vier „blinde Raupen“ krabbelten durch den Wald. Jede hatte zehn bis zwölf Beine. Aber immerhin der „Kopf“ konnte doch sehen. Waldpädagogin Hermine Link hatte die Führung einer Raupe aus Fünftklässlern übernommen, während die anderen von den Lehrkräften geleitet wurden. So sollten die Kinder der Max-Ernst-Schule den Wald auf neue Weise nur mit den Sinnen Fühlen, Riechen und Hören erfahren. Beim traditionellen Schulwaldtag der Riedelbacher Haupt- und Realschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt Weilrod erfuhren die Mädchen und Jungs Wissenswertes rund um den Wald, seine Bäume, seine Tiere und vertieften es auf spielerische Art und Weise. (mehr …)

„Wir wären alle überfahren worden“

Posted Veröffentlicht in Pressespiegel
Gespannt verfolgen die Fünftklässler, wo der Wagen bei 30 Stundenkilometern zum Stehen kommt. Foto: Romahn

VERKEHRSERZIEHUNG Aktion „Achtung Auto“ des ADAC in der Max-Ernst-Schule Riedelbach / Bremsweg: Länger, als alle glauben

RIEDELBACH – (anr). Gespannt beobachten die Fünftklässler am Montagmorgen den kleinen Opel Corsa, der sich ihnen mit 30 Stundenkilometern nähert und an der vereinbarten Haltelinie bremst. Beim Verkehrstag „Achtung Auto“, den der ADAC Hessen-Thüringen an der Max-Ernst-Schule Riedelbach veranstaltete, verschätzen sich fast alle Schulkinder bei der Länge des Bremsweges. „Dann wären wir alle überfahren worden“, stellt einer der Zehnjährigen betroffen fest. (mehr …)

16 ungarische Schüler aus der Waldemser Partnergemeinde Szikszó zu Gast im Taunus

Posted Veröffentlicht in Pressespiegel

Von Sabine Neugebauer

Auch dieses Bild mit dem ungarischen Besuch dokumentiert gelebte europäische Verständigung. Foto: Neugebauer

WALDEMS – Eine Woche ist kurz, aber es passt ganz schön viel hinein. Vor allem reichlich Gastfreundschaft, Hilfsbereitschaft, Geduld und auch Humor, wenn es mit der Verständigung nicht so gut klappt. Außerdem ein buntes Programm mit Sport, Kultur, Kunst, Großstadt und Kleinstadt sowie einer Schifffahrt. So fasste Zsolt Kovacs, Deutschlehrer aus Szikszó in Nordostungarn, der Partnergemeinde von Waldems, den Besuch von 16 ungarischen Schülern im Taunus zusammen. „Wir haben überall lächelnde Gesichter gesehen“, freute er sich.

Seit 1992 besteht die Gemeindepartnerschaft von Waldems mit Szikszó. Und jetzt war im 18. Jahr des Schüleraustausches mit der Max-Ernst-Schule in Riedelbach eine Gruppe von ungarischen Mädchen und Jungs zu Gast. (mehr …)

Unvergessliche Eindrücke von der Insel

Posted Veröffentlicht in Englisch, Pressespiegel

Die MES in Riedelbach organisiert erstmals eine jahrgangsübergreifende Studienfahrt nach England

RIEDELBACH – (red). Schon immer war es Wunsch an der Max-Ernst-Schule Riedelbach, eine jahrgangsübergreifende Fahrt nach England zu organisieren. Nachdem das geklappt hat, ziehen die Teilnehmer ein überaus positives Fazit. 59 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen acht bin zehn hatten die Gelegenheit, England näher kennenzulernen und ihre Sprachkenntnisse im Alltag zu testen.

Darf bei einem London-Besuch nicht fehlen: ein Erinngerungsfoto vor der Tower-Bridge.
Foto: Rutner

Untergebracht waren alle zu zweit oder zu dritt in englischen Gastfamilien, entweder in Herne Bay oder in Whitstable – Küstenstädte an der Themsemündung/Nordsee. Auf dem Besuchsprogramm standen Hastings mit der Erkundung der malerischen Altstadt und natürlich London mit Tower, Themse, Kronjuwelen und den strengen Beefeatern. In Greenwich stand der Besuch des Null-Meridians an. Mit dem Boot ging es auf dem windigen Oberdeck, das aber den besten Blick garantierte, in die Londoner Innenstadt, unter der Tower Bridge hindurch bis zur Anlegestelle am Big Ben, zur Westminster Abbey, die Whitehall hinauf, an den Regierungsgebäuden entlang, vorbei an den Horse Guards durch den St. James’s Park zum Buckingham Palace, schließlich über die Paradestraße Mall zum Trafalgar Square. Danach bildeten sich Kleingruppen je nach Interesse zum Shopping auf der Regent und Oxford Street, oder zum Besuch des London Dungeons. (mehr …)