AktuellesDeutsch

Autor Jochen Till gemeinsam mit Linus König zu Besuch an der Max-Ernst- Schule

blank
Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 9 bei der Autorenlesung. Foto: Weichand-Gath

Am Dienstag, den 03.12.2019, hielt der renommierte Jugendbuch-Autor Jochen Till gemeinsam mit Linus König vom Theater „Landungsbrücken“ in Frankfurt eine Lesung für die 9. und 10. Klassen der Max-Ernst-Schule ab. Jochen Till als Kommentator und Sprecher, ergänzt durch die Inszenierung verschiedener Bücherszenen seitens Linus König sorgten für große Unterhaltung bei den Jugendlichen.

Till versucht durch seine Jugendbücher junge Menschen für das Lesen zu gewinnen, indem er Themen und Gedanken der Jugendlichen auf amüsante Weise verarbeitet und beweist, dass Lesen alles andere als steif sein kann. So schreibt er beispielsweise in „Nichts wie weg“ über den schüchternen Lukas, der auf eigene Faust durch Australien reist und dort aufgrund geringer Englischkenntnisse in unangenehme und für den jungen Leser unterhaltsame Situationen gerät. Schließlich lernt er Dorothy kennen und erlebt mit ihr verschiedene kleine Abenteuer.

blank
Im Anschluss an die Lesung gab es Autogrammkarten des Autors.

Im Laufe des Vormittags erfuhren die Schülerinnen und Schüler zudem einiges über Auflagen und Zwänge des Buchmarktes als auch Details zur Arbeit als Autor. Rundum war es ein gelungener Auftritt der beiden Besucher, die sehr genau wissen, wie sie das junge Publikum für sich gewinnen können.

Weitere Informationen zum Autor finden Sie unter www.jochentill.de