Bike AG: Radtour zum Großen Feldberg erfolgreich gemeistert!

Posted Posted in Aktuelles, Sport

Am 21.06.2022 startete die Bike AG der Max-Ernst-Schule unter Leitung von Herrn Becker ihre Tour zum Großen Feldberg.

Auf der Tour zum Großen Feldberg und wieder zurück zur Schule wurden von allen Schülerinnen und Schüler insgesamt 30 km und ca. 600 Höhenmeter zurückgelegt. Dabei wurden verschiedene Trails, die ein hohes Maß an technischen Fähigkeiten voraussetzen, von allen erfolgreich gemeistert.

Als zertifizierte Bikeschool erleben Schülerinnen und Schüler der Max-Ernst-Schule Spaß auf zwei Rädern im Gelände. Die Schülerinnen und Schüler erlernen neben Fahrtechniken auch grundlegende Fertigkeiten über elementare Reparaturen am Rad und lernen parallel die Natur kennen.

Förderstufe auf den Spuren des weißen Goldes – Besuch im Erlebnisbergwerk Merkers

Posted Posted in Aktuelles, Erdkunde

Die Förderstufe auf den Spuren des weißen Goldes! Am Dienstag, den 21. Juni 2022, besuchten die Klassen F5b und F6a der Max-Ernst-Schule das Erlebnisbergwerk Merkers in Thüringen.
Mit einem herzlichen „Glück auf!“ wurden alle im Besucherzentrum des Bergwerks empfangen. Nachdem es mit Förderkörben über 500 Meter in die Tiefe ging, erlebten die Schülerinnen und Schüler Technik zum Anfassen und sahen im dortigen Museum Kalibergbau wie er früher war – und auch wie er heute ist.
Anschließend erwartete die Kinder eine atemberaubende Fahrt auf offenen LKWs zum ehemaligen Großbunker des Bergwerks, in dem heute der größte untertägig eingesetzte Schaufelradbagger der Welt steht und in dem es eine großartige Lasershow zu sehen gab.
Höhepunkt der Reise war die erst 1980 entdeckte Kristallgrotte, die faszinierende Salzkristalle bietet und die in der Form einzigartig ist. Dieser Schatz der Natur befindet sich über 800 Meter unter der Erde und ist als Nationales Geotop ausgezeichnet.
Ein wundervoller Tagesausflug endete gegen 19 Uhr.

Jasmin Horne wird Kreissiegerin im 54. Mathematikwettbewerb des Landes Hessen

Posted Posted in Aktuelles, Mathematik
Jasmin Horne mit der Urkunde und Preisen für den Gewinn der 2. Runde. Foto: T. Schmidt

Die Kreissiegerinnen und Kreissieger im 54. Hessischen Mathematik-Wettbewerb sind in einer virtuellen Siegerehrung vom Arbeitgeberverband Hessenmetall Rhein-Main-Taunus und dem Hessischen Kultusministerium ausgezeichnet worden.
Mit Jasmin Horne aus der Klasse R8b kommt die beste Realschülerin (Aufgabengruppe B) im Hochtaunuskreis von der Max-Ernst-Schule – herzlichen Glückwunsch!
Die besten Schüler aus dem Hochtaunuskreis, Main-Taunus-Kreis, Rheingau-Taunus-Kreis, Frankfurt und Wiesbaden hatten vor der Siegerehrung die zweistündige Klausur in der 3. Runde, dem Landesentscheid, absolviert.

 

Link zur Galerie mit den Kreissiegern bei hessenmetall.de:
 
 
 
 

Video vom Erasmus+ Graffiti Projekt online

Posted Posted in Aktuelles, Erasmus

Zum abschließenden Treffen des Erasmus+ Projektes waren in der Woche vom 02. – 06. Mai 2022 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte aus Lettland, Nordmazedonien, Polen, Portugal und Zypern zu Gast in der Max-Ernst-Schule.

Das folgende Video gibt einen Einblick in die Projektarbeit dieser Woche, zeigz aber auch die Wünsche der Schülerinnen und Schüler für die Zukunft.
Eine Fotogalerie folgt.

M+E Truck zu Besuch an der Max-Ernst-Schule

Posted Posted in Aktuelles, Arbeitslehre, Pressespiegel
Quelle: Taunus Zeitung vom 21.03.2022

Max-Ernst-Schüler erkunden Metall- und Elektroberufe

Unternehmen Aqseptence Group stellt Ausbildungsgänge im InfoTruck vor

Eine besondere Unterrichtsstunde haben die Schülerinnen und
Schüler der Max-Ernst-Schule bei einem Stopp des M+E-InfoTrucks erlebt. Die Jugendlichen
erhielten in Weilrod-Riedelbach an drei Tagen erste Einblicke in die Welt der Metall- und
Elektroberufe. […]
gesamte Pressemitteilung:
PM HESSENMETALL Rhein-Main-Taunus InfoTruck Max-Ernst-Schule [PDF-Dokument]

Gewinner des Literaturwettbewerbs des Jugendbildungswerks Hochtaunuskreis

Posted Posted in Aktuelles, Deutsch
Die jungen Autorinnen und Autoren der Klasse H8 (von links): Adam Brenner, Tesir Al Muhamad, Iris Mendes, Jonah Biester, Juliana Lukowicz (aufgrund von Krankheitsfällen ist die Gruppe nicht vollständig) Foto: Fr. Schmidt

Junge Autorinnen und Autoren der Klasse H8 werden geehrt

Im Rahmen des Literaturwettbewerbs zum Thema „Zeit“ des Jugendbildungswerks Hochtaunuskreis wurden die Schülerinnen und Schüler der Klasse H8 am Ende des ersten Halbjahres für ihre Arbeit als junge Autorinnen und Autoren geehrt.
Gesucht wurden spannende, originelle und außergewöhnliche Kurzgeschichten, Märchen oder Fantasy- und Science-Fiction-Geschichten, die das Motto „Zeit“ beinhalten. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs stand vor allem die Kreativität, eine starke Idee und eine schöne Erzählung.
Die Schülerinnen und Schüler der Klasse H8 ließen sich im Unterricht zum Thema Kurzgeschichten und „Zeit“ inspirieren und entwickelten eigene und außergewöhnliche Ideen, die sie verschriftlichten, innerhalb der Klasse vorstellten, überarbeiteten und schließlich für den Wettbewerb einsendeten.

Die Arbeit hatte sich gelohnt! In der Kategorie der 13-Jährigen gewann Jonah Biester den 10. Platz mit seiner Geschichte „Eine neue Freundschaft für mich“. Ebenfalls den 10. Platz in der Altersklasse der 14-Jährigen belegte Tesir Al Muhamad mit seiner Geschichte „Leben?“.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Klasse H8 wurden vom Bildungswerk mit einer Danksagung und einem kleinen Geschenk für ihren Einsatz und ihre Partizipation am Wettbewerb belohnt.

Voller Stolz beglückwünscht die Max-Ernst-Schule die jungen Autorinnen und Autoren und freut sich auf weitere kreative und interessante Geschichten!

Sieger des Mathematikwettbewerbs geehrt

Posted Posted in Aktuelles, Mathematik

Am Donnerstag, den 02. Dezember 2021, war es wieder soweit: Mathematikwettbewerb des Landes Hessen für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8.
Dieser wird in drei Aufgabengruppen geschrieben und findet traditionell am ersten Donnerstag im Dezember statt – 2021 bereits zum 54. Mal!

In der zweiten Schulwoche nach den Weihnachtsferien wurde nun die Ehrung der Schulsieger durch die Schulleiterin Ramona Ondrovic und die unterrichtenden Mathematiklehrer André Falk und Tobias Schmidt vorgenommen:

Den besten Mathematikwettbewerb in der Hauptschule (Aufgabengruppe C) schrieb Tesir Al Muhamad aus der Klasse H8a, der 32,5 von 36 möglichen Punkten erreichte. Er darf am 9. März an der zweiten Runde des Mathematikwettbewerbs teilnehmen, wenn in Königstein die Kreissieger des Hochtaunuskreises ermittelt werden.
Dort dürfen dann auch die beiden besten Realschüler (Aufgabengruppe B) antreten: Jasmin Horne wurde mit 35 von 36 möglichen Punkten Schulsiegerin, dicht gefolgt von Sina Kircher, die 33 Punkte erreichte (beide Klasse R8b).

Die Max-Ernst-Schule drückt den Schülern schon jetzt die Daumen für die zweite Runde und hofft, dass – wie im vergangen Jahr – vielleicht wieder ein Schüler der MES Kreissieger wird und in der dritten Runde des Wettbewerbs um den Titel Landessieger rechnen darf.

Übergabe der Urkunden an die Sieger des Mathematikwettbewerbs (v.l.n.r.):
Ramona Ondrovic (Schulleiterin), Sina Kicher (2. Platz Realschule), Jasmin Horne (1. Platz Realschule), Tobias Schmidt (Mathematiklehrer), Tesir Al Muhamad (1. Platz Hauptschule), André Falk (Mathematiklehrer). Foto: Osterloh.