AktuellesSport

Sportunterricht zu Corona-Zeiten

blankblankDa leider aktuell kein regulärer Sportunterricht in der Halle stattfinden kann, gilt es Alternativen zu finden. Neben Theorieunterricht im Klassenraum sowie Fitnessübungen im Freien mit genügend Abstand, entdecken die Schülerinnen und Schüler der Klasse H6 die Umgebung ihrer Schule.

Bei Wanderungen Richtung Heide gibt es die Windräder zu entdecken. Die Informationstafeln lehren über den Klimawandel, Windkraft und Naturschutz und so entsteht neben der 5 km langen Wanderung auch eine tolle Verbindung zum Erdkundeunterricht.

Da die Schüler und Schülerinnen immer wieder von der „Schönheit des Waldes“ mit ihren bunten Blättern und dem tollen Ausblicken sprachen, ging es in einer weiteren Doppelstunde mit Bestimmungsbüchern aus der Biologie zur nächsten Runde. Mit Hilfe der verschiedenen Blattformen waren Buchen, Birken und Eichen schnell bestimmt. Zapfen, Blätter und Buchereckern wurden gesammelt und dienen als Spielsteine für die aus Ästen gebastelte TicTacToe Spiele oder wurden kreativ als Mobile zur Deko des Klassenraumes genutzt.

blankblankNach Sportstunden im Klassenraum mit Überprüfung der täglichen „HomeOffice Fitnessübungen“ und dem finalen Fitnesstest, wurde die heutige Geschichts- und Sportstunde genutzt, um bei sonnigem Herbstwetter das Riedelbacher Arboretum -botanischer Garten für Bäume und Gehölze- zu entdecken. Daran angrenzend befinden sich zwei Labyrinthe. Viel Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler beim Ablaufen des gothischen Labyrinths, welches dem aus der französischen Kathedrale von Chatres nachgebaut wurde. Das Kretische Labyrinth werden wir auch noch besuchen.

R7a übt sich im Schneeballweitwurf

blankSportunterricht mal anders!
Die R7a und ihr Sportlehrer Herr Weber nutzten den ersten Schnee in diesem Winter für eine Wanderung auf die Riedelbacher Heide. Dort wurde dann gezielt das Werfen mit Schneebällen geübt. Ziel war es, die Torlatte aus einer möglichst großen Distanz zu treffen.